Visuminformationen

1.

Visumspflicht und visafreie Einreise
Für den Besuch der Russischen Föderation müssen alle ausländischen Bürger ein gültiges russisches Visum haben. Das Visum nach Russland ist ein obligatorisches Dokument, das alle ausländische Bürger beantragen müssen, sogar bei einem Transit (Transitvisum).
Der visafreie Einlass in die Russischen Föderation gilt für Bürger: Armeniens, Weissrusslands, Kirgisiens, Moldovas, Tadschikistana, Usbekistans, der Ukraine, Asejbardschana, Kazachstans d.h. der Bürger aller GUS-Staaten, außer Georgien und Turkmenien
Unter bestimmten Voraussetzungen können auch die Bürger Abchasien, Argentinien , Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Venezuela, Israel, Kolumbien, Kuba, Mazedonien, Nicaragua, Peru, Serbien , Thailand, Uruguay, Montenegro, Chile ohne ein Russland Visum in die Russischen Föderation einreisen.

2.

Einladung nach Russland
Um ein Visum nach Russland beantragen zu können, muss dem Antragssteller eine Einladung nach Russland vorliegen. Um eine Einladung nach Russland ausstellen zu dürfen, müssen die touristischen Reisebüros über eine entsprechende staatliche Lizenz verfügen. Bei der Beantragung einer Einladung nach Russland muss der ausländische Bürger notwendige Informationen preisgeben und den Zweck der Reise deutlich angeben. Es hängt von der Art der ausgestellten Einladung, von der Aufenthaltsfrist und der Art des beantragten Visums nach Russland ab, ob man diese Einladung bekommen wird. Auch hängt von der Art der Einladung die Aufenthaltsdauer des zukünftigen Visums nach Russland ab. So ist z.B. das Transitvisum nach Russland bei der Reise mit dem Lufttransport bis zu 5 Tage gültig und benötigt auch eine Einladung nur für 5 Tage.
Eine Einladung nach Russland beinhaltet nicht nur die Daten der einreisenden Person, sondern auch die Angaben der einladenden Seite (Gastgeber). Für unterschiedliche Visumsarten ist der Gastgeber entweder eine Privatperson (der russische Gastgeber), oder eine juristische Person, wie z.B. eine Firma, die eine Fachkraft einlädt (Arbeitsvisum). Je nach Art und Komplexitt der Einladung kann die Ausstellung einer Einladung bis zu einem Monat dauern, in der Regel ist dies jedoch innerhalb weniger Tage erledigt.

3.

Arten des Russland Visums
Es existieren mehrere Arten von russischen Visa. Sie unterscheiden sich in der Anzahl der möglichen Ein-/Ausreisen, den Zielen des Aufenthalts in Russland. Je nach komplexität des Visums unterscheiden sie sich auch in den Bearbeitsungsfristen.
Es besteht die Möglichkeit ein einmaliges und zweimaliges Visum zu beantragen und ein jährliches Visum für eine unbeschränkte Anzahl an Ein- und Ausreisen. Aufenthaltsziele können sein sachlich, touristisch, privat und geschäftlich.
Um ein Visum nach Russland zu bekommen, muss der Antragssteller für die Einladung nach Russland ausführliche Informationen über seine Reiseziele und seinen Aufenthalt angeben. Abhängig vom Aufenthaltsziel benötigt man unterschiedliche Einladungen. Wenn der Antragssteller mindestens eine zweimalige Einreise nach Russland benötigt, so soll diese Forderung und deren Notwendigkeit in der Einladung nach Russland angegeben werden. Die Erklärung der Notwendigkeit eines mehrfach Visums sollte im Antrag begründendet sein, um dem Konsulat die Arbeit zu erleichtern und so den Antragsprozess zu beschleunigen.

Wenn man plant, nicht länger als 30 Tage in der Russischen Föderation zu bleiben, so wird die bequemste Variante die Beantragung eines Touristenvisums nach Russland sein. Das touristische Visum nach Russland wird ausgestellt, wenn der Antragssteller im Begriff ist, die Russische Föderation zwecks des Tourismus, des Besuches von kulturellen Stätten oder Veranstaltungen, sowie für den Besuch von Sportveranstaltungen, zu besuchen. Für den Erhalt des touristischen Visums nach Russland muss man eine touristische Einladung nach Russland / einen touristischen Voucher beantragen. Danach kann der ausländische Bürger das Visum zur Einreise nach Russland in der russischen Botschaft oder dem Konsulat ohne Probleme bekommen.

Eine andere Art des Visums nach Russland ist das private Visum. Die maximale Laufzeit des privaten Visums nach Russland beträgt 3 Monate. Mögliche Gründe für die Beantragung eine privaten Visums sind der Besuch von Verwandschaft oder ähnliche private Gründe. Normalerweise können bis zum Erhalt des privaten Visums bis zu zwei Monaten vergehen. In besonderen Fällen, wie z.B. aufgrund des Todes von Verwandtschaft, oder einer gesundheitlichen Notwendigkeit von Extrabehandlungen, kann das private Visum auch schneller ausgestellt werden. Für mehr Details lassen Sie sich persönlich beraten.

4.

Anforderungen an die Auslandsreisekrankenversicherung
Versicherungspolicen und deren schriftliche Bestätigungen müssen folgende Informationen enthalten:

  1. Datum des Versicherungsabschlusses
  2. Police-Nr.
  3. Familien- und Vorname des Versicherungsnehmers
  4. Angaben des Versicherers
  5. Der Gültigkeitszeitraum der Police muss die gesamte Aufenthaltsdauer auf dem Territorium Russlands im Falle der Ausstellung eines 1- bzw. 2-fachen Russlands Visums, und im Falle eines Mehrfachvisums die Aufenthaltsdauer der ersten Reise abdecken.
  6. Eine Übersicht der versicherten medizinischen und Krankentransportleistungen, einschließlich der Überführung der sterblichen Überreste (auf Grundlage des Musters). Vergleichen Sie bitte die Leistungen Ihrer Auslandsreisekrankenversicherung mit der Übersicht der medizinischen Leistungen, die von der russischen Gesetzgebung gefordert werden.
  7. Die Deckungssumme muss mind. 30.000,- EUR betragen
  8. Territorialer Gültigkeitsraum (z.B. gesamte Welt, einschließlich Russland). Vorrang hat die garantierte Gültigkeit in Russland
  9. Unterschrift des Versicherungsnehmers

Diese Regelungen treten ab dem 10.September in Kraft. Zur Bearbeitung entgegengenommen werden können nur Versicherungspolicen der ausländischen Versicherungsgesellschaften, die einen Anerkennungsvertrag mit der russischen Versicherungsgesellschaften abgeschlossen haben, die wiederum über eine Lizenz zur Ausübung dieser Art von Versicherungsdienstleistungen verfügen, oder mit Service- bzw. Assistenzgesellschaften, die die Organisation der Bereitstellung der medizinischen und Krankentransportleistungen in einem der Minimalübersicht entsprechenden Umfang garantieren können. Schriftliche Bestätigungen, die die oben aufgeführten Forderungen nicht erfüllen, Formulare mit Stempeln der Versicherungsgesellschaften usw., d.h. Dokument die außer dem Datum des Versicherungsabschlusses nicht den gesetzgeberischen Forderungen entsprechen, werden nicht zur Bearbeitung entgegengenommen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur diese Form der Auslandskrankenversicherung laut gesetzlichen Vorschriften der Russischen Föderation akzeptiert werden kann.

5.

Bearbeitungszeit und Hinweise
Die Bearbeitungszeit und die Kosten für das Russland Visum sind von der Art des Visums und der Dauer des gewünschten Aufenthalts abhängig. So kann man z.B. die Einladung nach Russland (Voucher, notwendig für das Touristenvisum, das Geschäftsvisum, das Arbeitsvisum, und das Privatvisum) bereits nach einigen Tagen bekommen, für ein Mehrfachvisum (mehrmalige Einreise/multiple entry Visum) gibt es eine Beschaffungsfrist von bis zu 30 Tagen. Das Mehrfachvisum/multipe entry Visum nach Russland erlaubt eine unbeschränkte Zahl der Ein- und Ausreisen im Laufe eines Jahres. Wenn man auf Grund seiner Geschäftsaufgaben in der Russischen Föderation länger als 3 Monate verbleiben muss, so sollte man ein Geschäftsvisum mit einer Gültigkeit von 12 Monaten beantragen. Jedoch dauert in diesem Fall die Ausstellung des russischen Visums nicht weniger als 2 Wochen.

6.

Zuständigkeit und Ausstellung
Das Russland Visum wird vom zuständigen Konsulat der Russischen Föderation nach Bearbeitung und Prüfung Ihrer Unterlagen ausgestellt. Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnort der beantragenden Person. Anträge werden nur persönlich akzeptiert. Bitte schicken Sie keine Anträge per Post an das zuständige Konsulat! Sie bekommen Ihre Unterlagen mehrere Wochen später unbearbeitet zurück.
Mit uns können Sie Ihr Visum bequem online, per Telefon oder per Post beantragen. Wir erledigen für Sie alle Formalitäten, prüfen Ihre Unterlagen und beraten Sie gerne bei Fragen.

7.

Anforderungen an das Passbild

Für den Antrag für ein Russland Visum benötigen Sie ein biometrisches Passbild. Dabei müssen unter anderem folgende Hinweise erfüllt werden:

  • nur Vorderansicht
  • deutliches, klares Bild auf einem weißen Hintergrund
  • keine Kopfbedeckung, keine Sonnenbrille
  • nicht älter als 6 Monate
  • exakt 35x45mm groß
  • im Original, keine Kopien, gescannte Bilder usw.

8.

Registrierung

Nach Ihrer Ankunft in Russland muss man im Laufe von sieben Werktagen das russische Visum registrieren lassen. Die Registrierung des Visums ist in Russland Pflicht. Die Registrierung erfolgt bei einem Postamt oder - falls das nicht möglich sein sollte - beim fäderalen Migrationdienst 'FMS' (neuer Name des 'OVIR').
Für die Registrierung des russichen Visums gehen Sie zu der oben genannten Stelle in Begleitung mit Ihrem tatsächlichen Gastgeber (dieser kann von der Firma, von der Sie die Einladung nach Russland bekommen haben, abweichen). Beide Personen müssen sich ausweisen, für Sie reicht in der Regel ein gültiger Reisepass. Es wird vor Ort ein Anmeldeformular ausgefüllt und abgegeben und Sie bekommen eine Anmeldebescheinigung.
Beim Verstoß gegen die Migrationsgesetzgebung kann dem ausländischen Gast das Visum aberkannt werden, der ausländische Gast aus dem Land ausgewiesen werden und die Einreise nach Russland für eine Periode von bis zu fünf Jahren verwehrt werden.

Zur Website der Russischen Botschaft

Detailliertere Visuminformationen finden Sie auch auf den Seiten der Russischen Botschaft

Detailliertere Visuminformationen finden Sie auch auf den Seiten der Russischen Botschaft